„Bilder sind wie Taxen zur Hauptverkehrszeit – wenn du nicht schnell genug bist, bekommt sie immer ein anderer.“ Nach diesem Prinzip verfolgt Steffen Jänicke seit 25 Jahren seine Karriere als Fotograf. Seine schnelle, effiziente Arbeitsweise, wie auch sein Gespür für feinsinnigen Humor und eine niemals endende Neugier kommen ihm dabei sehr zu Gute. So stellt er selbst unter Zeitdruck eine Nähe und Vertrautheit zu den Schönen und Spannenden, den Wichtigen und Verrückten, den Film- und Fernsehgrößen her, die sich in seiner Heimatstadt Berlin wie auch auf dem internationalen Parkett tummeln. Für ihn heißt Fotografie die Wirklichkeit vielleicht für einen Augenblick so gestalten zu können, wie man sie sich immer gewünscht hat. Und wir haben uns ein Interview mit ihm gewünscht. Hier sind seine Antworten auf unsere 11Fragen.

1. Wie würdest du dich selbst beschreiben?

 

2. Was inspiriert dich?

 

3. Was oder wo ist der Ort deiner Träume?

 

 

4. Zeigst du uns deine Lieblingsschuhe?

 

5. Was ist Luxus für dich?

 

6. Was brauchst du zum Fotografieren?

 

7. Was hast du vor 20 Jahren gemacht?

 

8. Hast du Leichen im Keller?

 

9. Was bringt dich zum Lachen?

 

10. Was ist das wichtigste in deinem Kühlschrank?

 

11. Was erzeugt bei dir Gänsehaut?

Mehr zu Steffen Jänicke:

www.steffen-jaenicke.de

facebook

instagram

 

Alle Rechte vorbehalten, © Steffen Jänicke 2016